Ü-50-Liederabend im Ochsen: Songs aus der „guten alten Zeit“

Bericht: Ludwig Schmidt-Herb /Fotos: Hans-Jürgen Fuchs und Valentina Schenk

tl_files/bilder/2015/Aydt-und-Frank-2015/Anne,Heidi&JoNeg.Nr.11.jpgDiesmal war es irgendwie anders, als ich kurz nach halb sieben in den Ochsen kam. Der Saal war zwar voll wie immer, aber ich sah weniger bekannte Gesichter, weniger junge Leute. Richtig: da saßen nur "Ältere" an den Tischen – ein "-50-Publikum" sozusagen. Ich fand noch einen Platz vorne in der 3. Reihe und zog das Programm aus der Tasche. Annemarie Frank und Heidemarie Aydt waren angekündingt mit "Liedern, Chansons, Couplets". Was bitte sind "Couplets"? Das klingt nach vorigem Jahrhundert, nach "guter alter Zeit". Claire Waldoff fiel mir ein, und Otto Reutter. 20er, 30er Jahre eben. Vielleicht deshalb das Ü-50-Publikum.

Die Akteurinnen kamen auf die Bühne, und da begriff ich: hier weiterlesen

Aus einer Vision wird Wirklichkeit

Ein Freudenbericht von Valentina Schenk

Erinnert Ihr Euch, liebe Leserinnen und Leser? Schon vor Jahren haben wir, die Punkerinnen und Punker, uns für einen See im Hospitalgelände eingesetzt. Genauer gesagt für einen Badesee, denn der fehlt in Heidelberg so dringend zum Glücklich sein.
 
Nun gab und gibt es ein umfängliches Bürgerbeteiligungskonzept zu allen Konversionsflächen, auch zum “Filetstück” Hospital. Zwar wurde schnell klar, dass dort Bebauung sicherlich die höchste Priorität hat, so schön erschlossen und angebunden, wie dieses Areal mitten in Rohrbach daherkommt. Dennoch brachten wir unser Positionspapier bei der Beteiligung ein und wurden nicht müde, wenigstens das Element Wasser für das neue Quartier zu fordern.
Und nun ist er da, der Siegerentwurf, der am 10. März in der Eichendorfhalle vorgestellt wurde, und mit ihm wird unser großer Wunsch wahr: Ein Rohrbacher See!

tl_files/bilder/2015/2015_03_Hospital_Ein Rohrbacher_See/See.jpg

Ganz ohne Ironie freuen wir uns nun, dass das neue Viertel eine kleine Oase erhalten soll. Und wir hoffen, dass diese Oase nicht aus den Plänen verschwindet. Dazu werden wir weiterhin ein Auge darauf werden, damit in Zukunft kleine und große Menschen den Rohrbacher See nutzen können.

Noch im vergangenen Herbst gab es ein von Stadtteilverein und Punker organisiertes Gespräch mit OB Würzner. Schon damals hatte dieses Projekt ein besonderen Status. Dr. Würzner und wir sehen den See im Mittelfeld, am ehemaligen Flugplatz Pfaffengrund. Denn das schaffen wir mit dem Fahrrad vom Süden und auch aus anderen Teilen Heidelbergs. Bringt diese Idee immer wieder ein, sie soll Wirklichkeit werden, in einem Heidel.

Haushalt 2015/2016: Verkehrskonzept für Rohrbach-Ost darf nicht „abgehängt“ werden

tl_files/bilder/2015/2015_03_Verkehrssicherheit_Rohrbach_Ost/Bild1..JPG

von Eckhard Wolfin, Karin Dülfer, Ute Hirscher und Franz Maucher

– für den Arbeitskreis Verkehrssicherheit Rohrbach-Ost -

Die Umsetzung des Verkehrskonzeptes im Ortskern Rohrbach-Ost wurde leider vorzeitig abgebrochen aufgrund auslaufender Fördermittel für die Sanierung. Damit konnte die dringend erforderliche Verbesserung der Kinderwege- und Verkehrssicherheit nicht umgesetzt werden.
Im aktuellen Haushaltsentwurf 2015/2016 sind Mittel für eine Fortführung der Ortskernerneuerung vorgesehen (u.a. im Bereich der oberen Rathausstraße). Hoffen wir, dass es dabei bleibt – und die Entwicklung in Rohrbach-Ost nicht komplett abgehängt wird.

hier weiterlesen ...

Wovon träumen Frauen und was vertragen Männer nicht?

Ein Chanson und Liederabend mit

Annemarie Frank und Heidemarie Aydt

Es geht um die Fragen, die uns alle angehen: Was ist der zweitälteste Frauenberuf? Was wäre, wenn Ihr Vater gleichzeitig Ihr Schwiegersohn wäre? Ihre Tochter gleichzeitig Ihre Frau Mama? Wenn Sie ihre eigene Großmutter wären? ...

Fragen und Antworten ztl_files/bilder/2014/2015_03_Lieder_Chansons_Aydt_und_FRank/Bild3.jpgum Leben geben uns zwei Künstlerinnen, deren Auftritte bereits anderswo ein begeistertes Publikum hinterlassen haben, so z.B. in der Museumsscheuer in Dossenheim, im Heidelberger Schloss, im Boulevard-Theater in Deidesheim, im Schatzkistl in Mannheim, in der Hemshofschachtel in Ludwigshafen und im Schloss Kleinnniedesheim, um nur einige Orte zu nennen. Es geht um die Beziehung von Frau und Mann, um menschliche Schwächen, bizarre Neigungen- oder auch Boshaftigkeiten. Das Publikum schmunzelt- oder sagt „ Autsch“….

Machen wir uns gefasst auf ein Feuerwerk. Ihr Repertoire umfasst Gassenhauer, Couplets und die wunderbaren, bissigen, frivolen Chansons der „ Roaring Twenties“. Aber auch Georg Kreisler ist mit dabei.

Freitag, 13. März 2015, 20:00 Uhrtl_files/bilder/2014/2015_03_Lieder_Chansons_Aydt_und_FRank/Bild2.JPG

im Roten Ochsen in Rohrbach;

Eintritt 13€, Einlass: 19:00 Uhr

Karten gibt es ab Mo, 02. März im Vorverkauf bei der Postagentur Hoffmann sowie in der Eichendorff-Buchhandlung, außerdem ab sofort zu reservieren unter vorverkauf@derpunker.de (Reservierte Karten sind bis 19.30 Uhr an der Abendkasse abzuholen)

Annemarie Frank sang ursprünglich in verschiedenen Rockbands. Sie wird brilliant begleitet von Heidemarie Aydt, Pianistin, die u.a. auch mit Jutta Glaser und dem Mannheimer Kultdrummer Erwin Ditzner zu hören war.

Ideenkonzept des punker zum Sanierungsgebiet

tl_files/bilder/2014/2014_02 Ideenkonzept-zum-Sanierungsgebiet-Rohrbach/Ideenkonzept-Samierungsgebiet-10proz.jpg

von Hans-Jürgen Fuchs

Zur Vorstandssitzung des Stadtteilvereins am 29. Januar 2014 kamen einige Gäste. Grund war, dass Sabine Schöchlin ein Ideenkonzept zum Sanierungsgebiet vorstellte, das eine Arbeitsgruppe des punker erarbeitet hatte. In der anschließenden Diskussion meinte z. B. Uwe Bellm, dass das Konzept sich sehr gut an die Gestaltung des Rathausumfelds, ja, der ganzen Rathausstraße anpasse und auch wegen seiner Einfachheit gute Chancen haben könnte, umgesetzt zu werden. Er plädiert dafür, dass wir uns bei der Stadt für die Verlängerung und Weiterführung des Sanierungsprojekts einsetzen, um die Sache nicht einschlafen zu lassen. Jetzt im Wahlkampfjahr stehen die Bedingungen dafür gut.

Der Vorstand und Beirat des Stadtteilvereins beschloss einstimmig und ohne Enthaltungen, das Konzept mit zu tragen. Im folgenden stellen wir deshalb die Ideen vor.

 

Weiterlesen ...